Cypher
Aktuelle Nachrichten (Deutsch)Analyse von Kryptowährungen (Deutsch)Blockchain (Deutsch)Web3 (Deutsch)

Das britische Finanzministerium reguliert Kryptowährungen

Mit Ländern wie den Vereinigten Staaten, die sich mehr auf Kryptowährungsinvestitionen konzentrieren, erhebt sich das Vereinigte Königreich, um zu reagieren. Ein Bericht aus London besagt, dass derzeit Gespräche stattfinden, um den Kryptowährungsmarkt zu sichern.

Dies geschieht, wenn das Anlegervertrauen nach dem Zusammenbruch von FTX und anderen großen Börsen gesunken ist. Obwohl es viele Gründe für den plötzlichen Zusammenbruch gibt, werden die wichtigsten auf den sinkenden Wert des BTC zurückgeführt.

Heute hat das Schatzamt seine Pläne bekannt gegeben, zukünftige Szenarien wie diese durch die Einführung einer Kryptoregulierung zu vermeiden. 

Es wurde auch berichtet, dass dieser Schritt durch zahlreiche Forderungen aus verschiedenen Wirtschaftssektoren motiviert wurde, proaktive Maßnahmen zu ergreifen, um eine Wiederholung zu vermeiden. 

Cypher

Beim Einführen dieses Planes erwähnte die offizielle Erklärung, dass die britische Regierung bestrebt ist, Börsen zu schaffen, die nach engeren und faireren Standards operieren.

Diese Regulierung wird anderen Kryptofirmen eine sichere operativen Grundlage geben, wenn sie schließlich eingeführt wird. 

Analysten glauben, dass eine solche Maßnahme Kryptofirmen zu einer größeren Verantwortung in ihren Operationen zwingen wird. Es wird auch eine Möglichkeit schaffen, dass Kunden diese Unternehmen für ihr Handeln zur Verantwortung ziehen können.

📰 Also read:  Die besten Ethereum Classic (ETC) Wallets für 2024

Regulierung von Kryptowährungen durch das britische Finanzministerium

Diese Regulierung soll Kryptofirmen zwingen, ihre Sicherheitsmaßnahmen zu erhöhen, um den sicheren Speicher aller Kundenvermögenswerte zu gewährleisten. 

Diese Entwicklung kommt zu einer Zeit, als Sir Jon Cunliffe, stellvertretender Gouverneur der Bank of England, in einem Interview mit Sky News erklärte, dass das Handeln mit Kryptowährungen ohne Schutz durch traditionelle Regulierungen ein extrem risikoreiches Geschäft ist, das normalerweise die Verantwortung der Regierungen ist.

Während er über den bedauerlichen Zusammenbruch von FTX kommentierte, bezeichnete Cunliffe den Kryptowährungsmarkt als „extrem volatil“ und forderte, dass jeder Investor stärker geschützt werden muss als bisher, was die bevorstehende Regulierung erklärt.

In der Zwischenzeit enthüllte ein unabhängiger Untersuchungsbericht, dass ein wenig mehr als 80.000 britische Bürger von FTX betroffen waren, der zweitgrößten Kryptowährungsbörse der Welt. 

📰 Also read:  Die besten 5 Neo (NEO) Krypto-Wallets für 2024

Der Bericht behauptete auch, dass einer der Investoren 1 Million Pfund seines Nettovermögens aufgrund dieses Ereignisses verloren hatte.


Tokenhell produces content exposure for over 5,000 crypto companies and you can be one of them too! Contact at info@tokenhell.com if you have any questions. Cryptocurrencies are highly volatile, conduct your own research before making any investment decisions. Some of the posts on this website are guest posts or paid posts that are not written by Tokenhell authors (namely Crypto Cable , Sponsored Articles and Press Release content) and the views expressed in these types of posts do not reflect the views of this website. Tokenhell is not responsible for the content, accuracy, quality, advertising, products or any other content or banners (ad space) posted on the site. Read full terms and conditions / disclaimer.

📰 Also read:  Die besten Ethereum Classic (ETC) Wallets für 2024

Cypher

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Back to top button
Close
Skip to content